Beckenboden Ratgeber

Übung 2

Auf den Rücken liegen, die Hände liegen locker neben dem Körper, die Beine sind aufgestellt. Bei jedem Ausatmen die Füße anwinkeln, die Lendenwirbel flach auf den Boden drücken und die Wirbelsäule strecken. Beim Einatmen den Beckenboden in den Bauchraum ziehen, beim Ausatmen entspannen und die Füße auf den Boden zurücksinken lassen.

Weiter mit Übung 3

Neues im Beckenboden Ratgeber:

  • Rückenbeschwerden
    Rückenschmerzen als Folge eines schwachen Beckenbodens. Lesen Sie mehr über die Funktion des Beckenbodens und wie er Ihre Wirbelsäule entlastet.
  • Fußdeformationen
    Senkfüße, Spreizfüße, Plattfüße als Folge einer Beckenbodenschwäche. Ein starker Beckenboden entlastet und gibt zusätzlichen Halt.
  • Arthrose und Kniebeschwerden
    Degenerative Gelenkerkrankungen wie Hüftgelenks- und Kniearthrose haben ihre Wurzel genauso in einem kraftlosen Becken wie Kniebeschwerden. Symptome, Ursachen und Folgen bei Beckenbodenratgeber.de.