Beckenboden Ratgeber

Beckenboden-Gymnastik und ihre Vorbereitung

Wie wichtig der Beckenboden für die Gesundheit der Unterleibsorgane, des unteren Rückens und des ganzen Körpers ist, zeigen die oben aufgeführten Folgen eines geschwächten Beckenbodens. Diesen kann man mit gezieltem Training der Beckenbodenmuskeln sowie anderen auf eine körperliche Harmonisierung hinwirkenden Methoden vehement entgegentreten.

Der erste Kontakt mit dem Beckenboden

Leider ist vielen Menschen der Beckenboden mit seinen Muskeln und ihren Funktionen für den Unterleib gar nicht bewusst, zumal gerade in Europa die Gesellschaft den Genitalbereich mit Tabus belegt hat und so besonders Frauen wichtige Informationen fehlen, wie sie ihren Unterleib gesund und fit halten können. Meist kommen sie erst im Rahmen von geburtsvorbereitenden Maßnahmen und Rückbildungsgymnastik mit ihrem Beckenboden in Kontakt.

Auch Männer sind, wohl auch wegen ihrer geringeren Anfälligkeit für eine Beckenbodenschwäche, meist völlig ahnungslos, wenn es darum geht, mit den Nachwirkungen einer Prostataoperation, die sich vor allem in Harninkontinenz, Impotenz und Erektionsstörungen zeigen, umzugehen.

Beckenbodenschwäche auch bei Kindern

Was Hans nicht kennt, weiß das Hänschen erst recht nicht. Wenn Erwachsene kaum etwas über die Bedeutung des Beckenbodens wissen, ist nicht zu erwarten, dass Kinder sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Dabei wäre es optimal, wenn bereits von Kindesbeinen an Sorge für eine starke Unterleibsmuskulatur getragen würde. Das Leiden vieler Bettnässer könnte vermieden oder zumindest gelindert werden, würde man gegen die kindliche Blasenschwäche ein Beckenboden-Trainingsprogramm anwenden.

 

Die Vorbereitungen zu einer effektiven Beckenbodengymnastik:

Neues im Beckenboden Ratgeber:

  • Rückenbeschwerden
    Rückenschmerzen als Folge eines schwachen Beckenbodens. Lesen Sie mehr über die Funktion des Beckenbodens und wie er Ihre Wirbelsäule entlastet.
  • Fußdeformationen
    Senkfüße, Spreizfüße, Plattfüße als Folge einer Beckenbodenschwäche. Ein starker Beckenboden entlastet und gibt zusätzlichen Halt.
  • Arthrose und Kniebeschwerden
    Degenerative Gelenkerkrankungen wie Hüftgelenks- und Kniearthrose haben ihre Wurzel genauso in einem kraftlosen Becken wie Kniebeschwerden. Symptome, Ursachen und Folgen bei Beckenbodenratgeber.de.